Sonntag, 13. September 2015

Rebecca


„Meine Tattoos sind so etwas wie ein Tagebuch auf meinem Körper. Jedes davon steht für einen Abschnitt in meinem Leben. Wenn ich es erst einmal tätowiert habe, kann ich loslassen und damit abschließen.

Das erste Tattoo, das ich mir habe machen lassen, ist das 'Fight'. Es steht dafür, daß mir nie etwas geschenkt worden ist im Leben, ich habe immer kämpfen müssen. Na ja, ich war früher auch eine richtige Schlägerfrau und stand deswegen auch einige Male vor dem Jugendrichter. Mit der Zeit wurde ich dann ruhiger, und mit 17 habe ich dieses Kapitel hinter mir gelassen.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen