Donnerstag, 11. Dezember 2014

Anita


„Vor vier Jahren, da dachte ich mir: Hey, es geht mir ganz gut - ich gebe der Gesellschaft etwas zurück. Und seitdem arbeite ich in meiner Freizeit beim Roten Kreuz.

Im Verarzten bin ich nicht so gut, aber etwas organisieren, das kann ich. Also helfe ich bei allen möglichen Veranstaltungen wie etwa Blutspende-Aktionen.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen