Freitag, 28. November 2014

Bettina


„Vor 12 Jahren hatte ich das erste Mal Burn-out. Der Auslöser war wohl der Tod meines Mannes, das war schon ein Schicksalsschlag. Ich war seitdem schon überall, bei unzähligen Ärzten, ich habe Therapien gemacht und war in Kliniken – es hilft alles nichts. Ich muß mich wohl damit abfinden: Etwa zwei Mal im Jahr trifft es mich. Dann macht der ganze Körper einfach dicht: Das Herz rast, die Haut schuppt sich, ich muß ständig würgen. Ich weiß nicht, wie man da wieder herauskommt. Vielleicht bin ich es am Ende selbst, die sich am Schopf wieder herauszieht.

Aber ich habe auch sehr viel Glück – ich habe einen wunderbaren Freund. Den habe ich vor acht Jahren kennengelernt. Da war ich zum ersten Mal alleine im Urlaub. Er ist mir schon am Flughafen aufgefallen – ein interessanter Mann mit einer tollen Ausstrahlung. Aber ich habe mir nichts bei gedacht, ich war nicht wirklich auf der Suche nach einem Mann, auch wenn ich mir schon irgendwie was gewünscht habe.

Und dann sitze ich im Flugzeug, alle sind schon an Bord – und da kommt als letztes dieser Mann herein, und er hat den Platz direkt neben mir.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen