Sonntag, 13. Oktober 2013

Ursula (#255)


Wer mein Projekt verfolgt, weiß um die Schwierigkeiten, die ich mit „älteren Frauen“ habe. Es ist also fast überflüssig zu erwähnen, daß ich seit dem letzten Portrait einer älteren Frau eine ganze Reihe an Ablehnungen kassiert habe.

Wenn es nach Ursula gegangen wäre, hätte ich vermutlich nie ihren Namen erfahren und erst recht kein Portrait von ihr bekommen. Als ich sie jedoch auf der Straße ansprach, war sie mit ihrem Mann unterwegs. Ich wurde von ihm sofort abgewimmelt mit dem Hinweis, das bräuchten sie nicht. Als ich jedoch einschob, daß es nichts koste und es um ein Kunstprojekt gehe, blieb der Mann doch stehen und fragte nach. Ursula war noch ein paar Schritte weiter gegangen und beobachtete in sicherer Entfernung unser Gespräch.

Ihr Mann ließ sich genau erklären, was mit dem Photo passieren würde, dann verkündete er: Ha ja, da machen wir mit!

Ich war mir unsicher, blickte Ursula fragend an und vergewisserte mich, daß sie auch wirklich einverstanden war. Ursula lachte: Na, wenn mein Mann meint, dann muß ich ja wohl. Dabei bin ich doch gar nicht photogen!

Vielen Dank, Ursula!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen