Donnerstag, 18. Oktober 2012

Frank (#206)




(Paris.) Strömender Regen. An einer Ecke im Quartier Saint-Michel stand Frank. Er achtete nicht auf den Regen, lehnte an einem Laternenpfosten und rauchte wie eine vollendete französische Ikone.

Die Frage nach einem Photo beantwortete er mit einem Lachen. Nachdem ich ihm kurz mein Projekt erklärt hatte, sagte ich ihm, er solle genau so stehenbleiben. Ich mußte ein Stück auf die Straße, um ihn von vorne zu photographieren.

Kaum hatte ich ein oder zwei rasche Photos gemacht, da tauchte eine Frau auf, mit der er offenbar verabredet war. Ich schaffte es gerade noch, ihn nach seinem Namen zu fragen, als auch noch sein Telephon ging.

Merci beaucoup, Frank!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen