Sonntag, 8. April 2012

Nigatu (#172)

Es dämmerte bereits, als ich Nigatu auf einer Bank am Rande des Parks sitzen sah. Ich sprach ihn an und fragte nach einem Photo. Wir wechselten in's Englische und ich bekam "no" als Antwort. Danach unterhielten wir uns etwas; nachdem Nigatu erfahren hatte, daß ich Photograph bin, sagte er plötzlich, ich könne doch ein Photo machen - er sei selbst Künstler, er habe nur nicht gewollt, daß irgendein Passant "einfach so" ein Photo von ihm mache.

Nigatu ist ein Maler aus Äthiopien und für anderthalb Jahre in Deutschland zu Besuch. Wir unterhielten uns gerade über die Situation von Malern in Äthopien, als sein Handy klingelte und gleich danach eine Frau auftauchte, mit der er sich verabredet hatte.

Ich werde mir demnächst mal Nigatus Bilder ansehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen