Samstag, 14. April 2012

Miki (#174)

Miki saß mit seiner Freundin unter dem großen Sonnenschirm eines Cafés - es war einer der ersten warmen Frühlingstage. Ich entschuldigte mich, daß ich sie an ihrem Tisch störte und fragte Miki nach einem Photo. Der zögerte sehr, ob er mitmachen sollte, aber seine Freundin lachte und sagte: Na klar, wer so gut aussieht und so rumläuft, der muß auch ein Photo von sich machen lassen!

Das Tattoo stellt den Erzengel Michael dar, mit dem er sich seinen "bürgerlichen" Namen teilt. Miki bezeichnete sich als sehr religiös, und das sei seine Art, dies auszudrücken.

Der große Sonnenschirm des Cafés wirkte wie eine riesige Softbox, so daß es ein schönes, gleichmäßiges Licht und schimmernde Augen gab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen