Samstag, 14. April 2012

Giuseppe (#175)

Wofür, was passiert dann damit, fragte Giuseppe, als ich ihn wegen eines Photos ansprach. Nach der Aufnahme wollte er das Photo auf dem Kameradisplay sehen - das wollen eigentlich nur wenige.

Wow, sagte er und bedankte sich. Ich bin es, der dankt, antwortete ich. Tatsächlich fühlt sich jedes Portrait wie ein Geschenk an, das ich von meinen Fremden erhalte. Vermutlich ist das einer der Gründe, warum ich nach meiner #100 nicht aufgehört habe.

Giuseppe ist im Immobilienhandel tätig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen