Dienstag, 25. Oktober 2011

Mike (#23)


Ich hatte seit einiger Zeit Schwierigkeiten, Fremde zu finden, die ich bei meinem Projekt dabei haben wollte. Es sprach nur eine alte Dame an, aber sie war nicht bereit, mir überhaupt zuzuhören.

Dann war da plötzlich Mike. Er ist mit Sicherheit eine der entspanntesten Personen weit und breit. Als ich ihn nach einem Photo fragte, sagte er einfach nur „klar“ - als wäre es das normalste auf der Welt. (Ich bin da ja ganz seiner Meinung, aber viele andere sehen das nicht so...)

Ich mußte jedenfalls lachen und fragte ihn: „Was, das ist alles? Du sagst einfach ja? Willst Du denn nicht mal wissen, wofür das Photo ist?“ Mike zuckte die Achseln: „Wenn Du ein Photo von mir machen willst, dann mach einfach ein Photo von mir.“

Ich machte das Photo, erzählte Mike aber dennoch von meinem Projekt und gab ihm meine Karte. Danach unterhielten wir uns ziemlich lange, und es war so entspannt wie es angefangen hatte. Eine Geschichte von Mike muß ich hier wiedergeben:

Eines Tages ging er in ein Reisebüro und wollte eine Reise auf die Malediven buchen. Die Dame im Reisebüro begann, ihm verschiedene schicke Hotels vorzuschlagen bis er sie unterbrach und sagte, „Nein, nein, ich will das schäbigste Hotel auf der schäbigsten Insel!“ (ist das nicht ein wunderbares Wort – schäbig!). Es dauerte etwas, bis die Dame aus dem Reisebüro Mikes Wunsch ernst nahm, dann telefonierte sie etwas herum und buchte ein Hotel.

Mike hat seinen 5wöchigen Trip auf die Malediven sehr genossen.

Eine Geschichte, die nicht nur lustig ist, sondern aus der man sicher auch was lernen kann...

Übrigens laufe ich Mike seit unserem Gespräch immer wieder zufällig über den Weg.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen